Grundlagen der Traditionellen Tibetischen Medizin (TTM)
  • Du interessierst dich für die traditionelle tibetische Heilkunde und suchst authentische Lehrende und ein klar strukturiertes Studienprogramm?
  • Du praktizierst bereits im Gesundheitsbereich und möchtest dein Angebot um die traditionelle tibetische Medizin erweitern?
  • Du willst komplementäre Methoden der Gesundheitsförderung kennenlernen?
Diplomlehrgang, Start 14. April 2022
Dann hast du jetzt die einzigartige Gelegenheit, das traditionelle System der tibetischen Heilkunst (tib. Sowa Rigpa) von authentischen tibetischen Amchis (= tibetische Ärzte) zu erlernen. 
Studienkurs
In diesem Lehrgang erfährst du,
  • wie das Zusammenspiel der Energien in Körper und Geist funktioniert,
  • wie du zuverlässig erkennst, welche Energien im Ungleichgewicht sind und
  • wie du sie mit einfachen Methoden wieder in Balance bringst.
Die traditionelle tibetische Medizin ist ein authentisches, vollständiges und traditionelles Medizinsystem mit ganzheitlichem Ansatz. Es werden nicht (nur) Symptome bekämpft, sondern der Mensch wird als Ganzes gesehen - als Verbindung von Körper und Geist. Krankheiten entstehen, wenn das energetische Gleichgewicht gestört ist.
Grundlage sind die drei Körperenergien und die fünf Elemente. Sind diese in Harmonie, ist der Mensch gesund. Bei einer Störung dieses Gleichgewichts werden sanfte innerliche und äußerliche Methoden eingesetzt, um die Energien wieder in Balance zu bringen.
  • Grundlagen und ein erster Überblick
  • Anatomie & Physiologie · Historische Entwicklung
  • Die fünf Elemente · Wie Krankheiten entstehen und deren Einteilung
  • Die Ernährung als wichtigster Faktor der Gesundheit · Behandlungsprinzipien und -methoden der TTM
  • Die Verbindung von Körper und Geist
  • Äußerliche Anwendungen · Krankheiten
  • Grundsubstanzen · Allegorische Bäume
  • Traditionelles Pulslesen & Urinbetrachtung
Du erlangst ein profundes Verständnis der traditionellen tibetischen Medizin.

Dies beinhaltet ein detailliertes Studium der vier Medizintantras (rGyud bzhi) sowie der philosophischen und praktischen Grundlage dieses einzigartigen traditionellen Heilsystems.


Folgende Inhalte werden gelehrt:
Was dich im Studienkurs Traditionelle Tibetische Medizin erwartet
Dieses Wissen kannst du sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld gewinnbringend integrieren und zur Gesundheitsförderung anwenden.

Die traditionelle tibetische Heilkunde wird heute vor allem im tibetischen Hochland, im Himalaya und in der Mongolei praktiziert.

Für die westliche Welt wird die TTM immer interessanter, weil mit einfachen Maßnahmen, die von jeder und jedem erlernt werden können, große Wirkungen erzielt werden!
Der Diplomlehrgang Traditionelle Tibetische Medizin ist ein Studienkurs und offen für alle, es gibt keine Zugangsbeschränkungen. 

Studienkurs bedeutet, es handelt sich zu ca. 80% um theoretische Inhalte, die studiert werden. 

Es gibt auch Praxiseinheiten, wie z.B. Urin- und Pulsdiagnose, sowie Einführung in die sanften Therapien, wo neben der Vermittlung des theoretischen Wissens auch Übungs- und Praxiseinheiten vorgesehen sind.

Die Ausbildung kann zu 100% online absolviert werden. LehrerInnen sind tibetische Amchis („Amchi“ bedeutet traditioneller tibetischer Arzt) und weitere erfahrene ExpertInnen.

Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch (mit Dolmetschung ins Deutsche).

Beitrag: 2760€
Teilnahmevoraussetzungen, Organisatorisches
  • Online-Studienkurs Grundlagen der traditionellen tibetischen Medizin inkl. Skriptum
  • Kursdauer: 6 Monate / Onlinezugang: 12 Monate
  • regelmäßige Zoom-Meetings, wo die Lehrenden Fragen der TeilnehmerInnen beantworten
Im Ausbildungsbeitrag NICHT enthalten sind 
  • die Prüfungsgebühr
  • die vorgeschriebene Literatur
    z.B. Wurzeltantra und Tantra der Erklärungen / Hrsg. Florian Ploberger, Bacopa (im Buchhandel oder direkt über den Verlag erhältlich)
  • etwaige zusätzliche Literaturempfehlungen
  • Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung bei den Praxiseinheiten.
Große Freude bei der Abschlussfeier des TTM-Diplomlehrgangs mit Tibetzentrum-Direktor
Lama Geshe TenDhar (vorne Mitte) und Amchi Wangdue (rechts daneben)
In Teilzahlungen: 3000€ (sofort 3000€ plus nach jeweils 1 Monat 500€ plus 500€)
In diesem Beitrag ist folgendes inkludiert:
Prüfungen
Am Ende jedes Themenblocks erhältst du im Onlinekurs-Bereich Multiple-Choice-Fragen, mit denen du dein Wissen überprüfen kannst. 

Zusätzlich sind 2 Hausarbeiten mit Terminvorgaben zu schreiben, die dich auf die schriftliche Abschlussprüfung vorbereiten. 

Die erfolgreiche Absolvierung der Abschlussprüfung ist Voraussetzung für den Erhalt eines Zertifikats, das von Tibetzentrum in Kooperation mit Men-Tsee-Khang, dem tibetischen Medizininstitut in Dharamsala ausgestellt wird. 

Ohne Absolvierung der Abschlussprüfung erhältst du kein Zertifikat, sondern eine Teilnahmebestätigung.
Das sagen unsere Absolventinnen und Absolventen
„Ich habe zum ersten Mal verstanden, worum es in der traditionellen Heilkunde eigentlich geht. Es war eine tiefgehende Erfahrung!“ 
„Ich sehe es als großes Geschenk, dass wir hier die Möglichkeit haben, einen Einblick in die große tibetisch-buddhistische Kultur und Medizin zu erhalten.“
„Sehr authentisch vorgetragen!“
Interview mit Florian B.*), Absolvent des TTM-Lehrgangs
Hier findest du das Angebot von Florian: http://www.tibetpraxis.at/Startseite/
TIEFGRÜNDIGE TIBETISCHE WEISHEIT - 
authentisch & einzigartig
Der Diplomlehrgang Grundlagen der traditionellen tibetischen Medizin ist inspiriert von der Vision und dem Wunsch Seiner Heiligkeit des 14. Dalai Lama, das einmalige kulturelle Wissen und Erbe zu bewahren und zu vermitteln. 

Das Curriculum für diesen Diplomlehrgang und für die Gewerbeausbildung Jamche-Kunye Praktik wurde vom Ehrw. Lama Geshe TenDhar in Kooperation mit dem tibetischen Institut für Astrologie und Medizin (Men-Tsee-Khang) in Dharamsala, Indien, entwickelt und beruht auf einer bis heute lebendigen Überlieferungslinie, die zu
Yuthok Gonpo (12. Jhdt), dem "Vater der tibetischen Medizin" zurückreicht.
Disclaimer
Die gesamte traditionelle tibetische Medizin erfüllt nicht das vom Gesetzgeber geforderte Wissenschaftlichkeitskriterium, das für die Ausbildung zu den etablierten Gesundheitsberufen erforderlich ist. Es handelt sich vielmehr um traditionelles Kulturgut. Die TeilnehmerInnen am Lehrgang werden darauf hingewiesen, dass sie sich um die berufsrechtliche Ausübung der erlernten Inhalte selbst kümmern müssen. Der vorliegende Lehrgang ist jedenfalls keineswegs ein Lehrgang zur Ausbildung des ärztlichen Berufes und auch kein medizinisches oder psychotherapeutisches Angebot. Bei bestehenden psychischen oder physischen Erkrankungen konsultiere bitte eine Ärztin / einen Arzt deines Vertrauens.
© Tibetzentrum · 9376 Knappenberg 69 · Datenschutz · Impressum